27.02.2017  EHV 09 gleicht Serie gegen Lindau aus
Der EHV Schönheide 09 hat am Sonntag im heimischen Wolfsbau das zweite Playoff-Viertelfinalspiel gegen den EV Lindau Islanders verdient mit 6:2 (2:1, 3:1, 1:0) gewonnen und damit die Best-of-Five-Serie mit 1:1 ausgeglichen. Damit steht auch fest, dass sich beide Teams mindestens noch zwei weitere Male gegenüber werden. Spiel 3 findet demnach am kommenden Freitag, dem 03.03.17, um 19:30 Uhr in Lindau und Spiel 4 am Sonntag, dem 05.03.17, um 17:00 Uhr im Schönheider Wolfsbau statt.


Fotos: Eb. Mädler

Die Wölfe zeigten sich zwei Tage nach der deutlichen Niederlage in Lindau gut erholt und lieferten sich mit den Gästen vom Bodensee im ersten Drittel ein Duell auf Augenhöhe. Wie schon am Freitag, gelang wieder den Wölfen der erste Treffer im Spiel, als Miroslav Jenka einen schnellen Konter über Erik Hoffmann und Vitalijs Hvorostinins zum 1:0 (12.) für die Hausherren abschloss. Die Führung sollte allerdings nicht lange halten, denn Lindau konnte keine drei Minuten später ein Überzahlspiel durch Zdenek Cech zum 1:1-Ausgleich nutzten. Wie wichtig für den weiteren Spielverlauf ein Treffer kurz vor der ersten Pause sein kann, Lindau hatte es am Freitag vorgemacht, zeigte sich auch am Sonntag, als den Wölfen anderthalb Minuten vor dem Ende des ersten Drittels das 2:1 durch Petr Gulda gelang.



Das Momentum lag mit diesem Treffer auf Seiten der Gastgeber, welche zudem im Mittelabschnitt eine starke Powerplay-Quote ablieferten und durch Miroslav Jenka (22.), Petr Kukla (31.) und Adam Schusser (35.) jeweils in Überzahl einen 5:1-Vorsprung herausschossen. Lediglich nur ein Treffer gelang dagegen den Islanders, welche durch Andreas Farny ebenfalls in Überzahl auf 5:2 (36.) verkürzen konnten.



Viel mehr war am Sonntag für die Lindauer aber nicht drin, denn der EHV 09 verwaltete im Schlussdrittel geschickt das Ergebnis und legte in der 47. Minute noch einen weiteren Treffer nach, als Vitalijs Hvorostinins in doppelter Überzahl den 6:2-Endstand herstellte.

Mit dem Ausgleich in der Serie, geht der Kampf um den Klassenerhalt gegen den EV Lindau am kommenden Wochenende also wieder bei Null los, sprich aus der Best-of-Five- wird eine Best-of-Three-Serie. Mit dem Wissen, ein weiteres Heimspiel im Wolfsbau zu haben, kann der EHV 09 am Freitag in Lindau nun etwas entspannter auftreten, hingegen der Druck wieder beim EV Lindau liegt. Gelingt den Wölfen dieses Mal am Bodensee ein Sieg, könnte der EHV 09 am Sonntag mit einem weiteren Erfolg gegen die Islanders den Klassenerhalt im heimischen Wolfsbau perfekt machen.


Statistik:

Tore:

1:0 Jenka (Hvorostinins, Hoffmann) 11:50
1:1 Cech (Klingler, Mikesz) 14:33 5-4
2:1 P. Gulda (Abert, Schenkel) 18:33
3:1 Jenka (Kukla, Hvorostinins) 21:21 5-4
4:1 Kukla (Schusser, Hoffmann) 30:24 5-4
5:1 Schusser (Hvorostinins, Kukla) 34:19 5-4
5:2 Farny 35:27 5-4
6:2 Hvorostinins (Jenka, Glück) 46:01 5-3

Strafen: EHV 12 EVL 18

Zuschauer: 416