21.01.2017  EHV 09 startet mit Sieg in Verzahnungsrunde

Der EHV Schönheide 09 ist am gestrigen Freitagabend erfolgreich in die Verzahnungsrunde gestartet. Vor gut 400 Zuschauern im Schönheider Wolfsbau besiegten die klar überlegenen Wölfe die Ice Dogs vom EV Pegnitz durch Tore von Petr Kukla, Richard Zerbst und Petr Gulda verdient mit 3:0 (2:0, 0:0, 1:0). Zudem feierte EHV-Goalie Florian Neumann seinen zweiten Shutout in Folge.


Fotos: Eb. Mädler

Gegen den EV Pegnitz, den vermeintlich leichtesten Gegner in der Gruppe A, hatten sich die Wölfe viel vorgenommen und wollten mit einem Erfolgserlebnis in die Verzahnungsrunde starten.

Der EHV 09 legte so dann auch einen Traumstart hin und ging bereits nach 48 Sekunden durch Petr Kukla mit 1:0 in Führung. Zwar hatten die Hausherren in der Folge auch zwei, drei brenzlige Situationen zu überstehen, doch im Großen und Ganzen hatten die Wölfe alles im Griff und erhöhten in der 13. Minute durch Richard Zerbst auf 2:0. Bis zum ersten Pausentee hätten die Gastgeber auch gut und gerne mit mindestens zwei Toren höher führen können, doch machte EVP-Goalie Maximilian Schmidt einen guten Job und vereitelte selbst klarste Chancen des EHV 09.



Im zweiten Drittel ließ die Zielstrebigkeit bei den Wölfen etwas nach. Das Spiel war nun von vielen Einzelaktionen geprägt und auch mit der Chancenverwertung ging der EHV 09 weiter zu leichtfertig um. Pegnitz hatte im Mittelabschnitt seine beste Phase und nur Florian Neumann war es stellenweise zu verdanken, dass die Wölfe keinen Gegentreffer kassierten und die 2:0-Führung bis ins Schlussdrittel hielt.



In den letzten zwanzig Minuten war es dann fast ein Spiel auf ein Tor. Schönheide deutlich überlegen, konnte aber aus einer Vielzahl selbst klarster Chancen wieder kein Kapital schlagen. So dauerte es bis zur 58. Minute, ehe Petr Gulda in Überzahl den am Ende ungefährdeten 3:0-Endstand markierte.


Statistik:


Tore:


1:0 Kukla (Hvorostinins, Becker) 00:48

2:0 Zerbst 12:35

3:0 P. Gulda (Jenka, Kukla) 57:40 5-4


Strafen: EHV 6   EVP 8


Zuschauer: 401