14.01.2017  EHV 09 muss sich Höchstadt geschlagen geben

Der EHV Schönheide 09 hat am Freitagabend sein letztes Auswärtsspiel in der Hauptrunde der Oberliga Süd bei den Höchstadt Alligators mit 2:5 (2:1, 0:3, 0:1) verloren. Trotz einer 2:1-Führung durch Tore von Bruce Becker und Miroslav Jenka nach dem ersten Drittel, konnten die Wölfe ab dem Mittelabschnitt den Sturmläufen der Hausherren nicht mehr standhalten, da das EHV-Team nun schon seit vier Wochen nur mit einem Rumpfkader antreten konnte und sich dies im gestrigen Spiel kräftemäßig ausgewirkt hat.

Um noch rechnerisch die Chance auf Platz acht zu haben, waren die Höchstadt Alligators gestern quasi zum Siegen verdammt. Entsprechend engagiert traten die Hausherren auf und konnten gleich das erste Überzahlspiel zur 1:0-Führung durch Michal Petrak (2.) nutzen. Doch die Wölfe spielten in der Folge gut mit und konnten durch Bruce Becker zum 1:1 (7.) ausgleichen und in der 17. Spielminute durch Miroslav Jenka gar mit 2:1 in Führung gehen.

Im Mittelabschnitt zogen die Gastgeber aber nun das Tempo an und nutzten erneut ein Powerplay, um durch Richard Stütz den 2:2-Ausgleich zu markieren. Keine zwei Minuten später drehten die Alligators dann die Partie komplett, als Ales Kreuzer zur 3:2-Führung einnetzte. Der EHV 09 nahm daraufhin seine Auszeit, um sich noch einmal neu zu ordnen, doch Höchstadt legte in der 35. Minute nach und baute die Führung durch Max Cejka auf 4:2 aus.

Die Wölfe waren im Schlussdrittel dann auch einfach kräftemäßig nicht mehr in der Lage, noch etwas zu ändern. Stattdessen stellten die Höchstadt Alligators mit dem Treffer von Andre Lenk in der 47. Spielminute den 5:2-Endstand her.


Statistik:

Tore:


1:0 Petrak (Sikorski, Vojcak) 01:47 5-4

1:1 Becker (Schenkel, Glück) 06:28

1:2 Jenka (Zerbst, Kukla) 16:48

2:2 Stütz (Petrak, Sikorski) 26:09 5-4

3:2 Kreuzer (Vojcak, Babinsky) 27:46

4:2 Cejka (Kreuzer, Dzemla) 34:29

5:2 A. Lenk (Jun) 46:28


Strafen: HEC 12   EHV 16 + 10 (Schenkel)


Zuschauer: 630