05.01.2017  Doppeltes Wölfe-Derby - Selb vs. Schönheide
An beide Fanlager – Bitte helft mit, unseren Verein zu retten!

Das kommende Wochenende steht ganz im Zeichen der Wölfe, denn in Hin- und Rückspiel stehen sich die beiden Wolfsrudel der Oberliga Süd aus Selb und Schönheide gleich zum doppelten Wölfe-Derby gegenüber. Zunächst geht es am Freitag, dem 06.01.17 nach Oberfranken, wo der EHV 09 ab 20:00 Uhr in der Netzsch-Arena auf den VER Selb trifft. Zwei Tage später, am Sonntag, dem 08.01.17, um 17:00 Uhr steigt dann das direkte Rückspiel zwischen beiden Mannschaften im Schönheider Wolfsbau.



Bis auf den Beinamen haben Selb und Schönheide aktuell nicht viel gemeinsam. Während Schönheide abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz steht, thronen die Oberfranken an der Tabellenspitze und haben insgesamt 24 ihrer bisher 28 Hauptrundenspiele gewinnen können. Zudem stellen die Selber mit durchschnittlich fünf erzielten Toren pro Spiel den besten Sturm der Liga und haben noch dazu mit Jared Mudryk und Kyle Piwowarczyk die beiden Liga-Topscorer in ihren Reihen. Bei noch vier ausstehenden Begegnungen ist den Porzellanstädtern sogar schon ein Platz unter den Top-3 nach der Hauptrunde sicher, wobei das Ziel der Selber sein dürfte, bis zum Ende der Hauptrunde die Spitzenposition zu behaupten.

Keine Frage also, wer in beiden Partien als Favorit ins Rennen geht, wenngleich es die Schönheider den Selbern in den bisherigen zwei Duellen in dieser Saison nicht leicht gemacht haben. Beim ersten Aufeinandertreffen im Oktober vergangenen Jahres im Wolfsbau setzte sich Selb erst in der Schlussphase mit 5:3 durch und beim ersten Spiel in der Netzsch-Arena hätten die erzgebirgischen Wölfe bei der knappen 4:5-Niederlage mindestens einen Punkt verdient gehabt. Auch die letzten Auftritte des EHV 09 seit dem Restart in der Oberliga Süd machen Mut, dass es auch am kommenden Wochenende durchaus spannend werden könnte. Viel wird auch davon abhängen, mit welchem Kader Schönheide antreten kann und ob sich das Lazarett etwas lichtet. Am Freitag in Selb wird aber definitiv Kilian Glück fehlen, welcher seine Spieldauerstrafe aus dem dienstägigen Höchstadt-Spiel absitzen muss.

Die Verantwortlichen des EHV Schönheide 09 bitten für das Heimspiel am Sonntag darum, dass möglichst viele Anhänger sowohl aus Selb als auch aus Schönheide und Umgebung den Weg in den Schönheider Wolfsbau finden und damit die Rettung des Vereins unterstützen. Mindestens 500 zahlende Zuschauer pro Spiel müssten erreicht werden, damit die Chance besteht, dass der EHV Schönheide 09 auch über den 15.01.17 hinaus noch an der Relegationsrunde teilnehmen kann. Bringt bitte Familie, Freunde und Bekannte mit zum Wölfe-Derby in den Schönheider Wolfsbau und lasst uns alles versuchen, damit der Eishockeysport in Schönheide weiter eine Zukunft hat.