12.12.2016  EHV 09 geht auch in Landshut leer aus
Nach der peinlichen Heimniederlage am Freitag gegen Höchstadt, ging der EHV Schönheide 09 auch am dritten Adventssonntag leer aus und verlor sein Auswärtsspiel beim EV Landshut klar mit 4:7 (0:2, 1:2, 3:3). Dabei reichten dem Gegner wieder nur vierzig Minuten, um am Ende einen ungefährdeten Sieg gegen die Wölfe einzufahren.

Bereits in der dritten Spielminute gingen die Gastgeber vor 1322 Zuschauern im Stadion am Gutenbergweg durch Marco Sedlar mit 1:0 in Führung und waren auch in der Folge das bessere Team. Zwar gelang Miroslav Jenka in doppelter Überzahl das 1:1 (12.) für die Wölfe, doch keine zwei Minuten später holten sich die Landshuter mit dem 2:1 von Roman Tvrdon die Führung zurück. Dass der EHV 09 nur mit einem Tor Rückstand in die erste Pause ging, lag allein an der Chancenverwertung der Hausherren und an EHV-Goalie Florian Neumann, welcher mit guten Paraden und der nötigen Portion Glück bei einem Pfostentreffer seine Farben zunächst im Spiel hielt.

Dies sollte sich jedoch im zweiten Drittel schnell ändern, denn Landshut kam druckvoll aus der Kabine und erhöhte den Spielstand kurz nach Wiederbeginn durch die Tore von Kyle Doyle (22.) und Phillipp Michl (24.) in Überzahl auf 4:1.

Die endgültige Entscheidung fiel dann bereits nach 57 Sekunden im Schlussabschnitt, als erneut Kyle Doyle zum 5:1 für den EV Landshut traf. Das anschließende Scheibenschießen erfreute dann maximal noch die Zuschauer, welche bis zur Schlusssirene insgesamt noch fünf Tore bejubeln konnten. Zunächst verkürzten die Wölfe innerhalb einer Minute durch Kilian Glück (48.) und Milan Kostourek (49.) auf 5:3, ehe Max Hofbauer das 6:3 für die Niederbayern erzielte. Auch Stephan Trolda durfte sich mit dem 4:6 (52.) aus Schönheider Sicht noch einmal in die Torschützenliste eintragen, ehe erneut Max Hofbauer mit seinem Empty-Net-Goal zum 7:4 die torreiche Partie zugunsten der Hausherren abschloss.


Statistik:

Tore:

1:0 Sedlar (Kuhn, Michl) 02:10
1:1 Jenka (Kostourek, Pronath) 11:37 5-3
2:1 Tvrdon (Hofbauer, Doyle) 13:40
3:1 Doyle (Tvrdon, Hofbauer) 21:03
4:1 Michl (Fischhaber, Tvrdon) 23:37 5-4
5:1 Doyle (Tvrdon, Hofbauer) 40:57
5:2 Glück (Jenka, Trolda) 47:05 5-4
5:3 Kostourek (Gulda, Schusser) 48:06
6:3 Hofbauer (Geipel, Gröger) 51:06 5-4
6:4 Trolda (Vrba) 51:34
7:4 Hofbauer (Doyle, Bendik) 59:14 ENG

Strafen: EVL 10 EHV 6

Zuschauer: 1322


Die anderen Ergebnisse:

Bad Tölz – Regensburg 4:1
Lindau – Sonthofen 4:3
Selb – Weiden 6:3
Deggendorf – Peiting 7:4
Höchstadt – Waldkraiburg 2:1