28.11.2016  Wölfe unterliegen auch Lindau denkbar knapp

Wenig Selbstvertrauen aufgrund der vielen Niederlagen, daraus resultierend eine mangelnde Chancenverwertung und einfach auch das fehlende Glück in der ein oder anderen Situation, so kann man wohl die derzeitige Lage beim EHV Schönheide 09 bestens beschreiben. Dies waren auch die Hauptgründe für die gestrige 1:2 (0:0, 0:1, 1:1)-Niederlage gegen die Lindau Islanders, weshalb die Wölfe auch nach acht Spielen weiter auf ihr erstes Erfolgserlebnis im Wolfsbau warten müssen.


Fotos: Thomas Dobkowitz

Es war von Anfang an ein umkämpftes Spiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe. Dabei erwischten die Gäste in den ersten zehn Minuten den besseren Start und kamen zu guten Möglichkeiten, welche aber ein wieder starker EHV-Keeper Patrick Glatzel zu vereiteln wusste. Nach und nach fanden dann auch die Wölfe besser ins Spiel, versäumten es aber, selbst klarste Torchancen für eine mögliche Führung zu nutzen.



Auch im Mittelabschnitt nahezu das gleiche Bild. Einziger Unterschied zum Auftaktdrittel, jetzt kam der EHV 09 besser aus der Kabine, konnte aber erneut beste Chancen nicht verwerten, da sich auch die Islanders auf ihren Torhüter Korbinian Sertl verlassen konnten, welcher mit einigen guten Paraden das Unentschieden festhielt. In dieser Spielphase daher auch etwas überraschend, dass die Gäste durch Troy Bigam mit 1:0 (31.) in Führung gingen. Die Wölfe brauchten danach einige Zeit, um diesen Rückstand zu verdauen, hätten aber in wenigstens zwei Situationen den Ausgleich erzielen müssen, doch war die Verunsicherung bei den Wölfestürmern deutlich zu spüren, wonach selbst beste Chancen vor dem fast leeren Lindauer Gehäuse ausgelassen wurden.



Der nächste Schock für die Hausherren folgte dann nach nur 56 gespielten Sekunden im letzten Drittel, als Lindau die Führung durch Troy Bigam auf 2:0 ausbaute. Bis zum Schluss versuchten die Wölfe dann alles und kämpften für den Anschlusstreffer, doch selbst in doppelter Überzahl gelang dem EHV 09 kein Tor, da auch Lindau nun stark verteidigte. Erst 20 Sekunden vor Ultimo war der Schutzwall der Islanders durchbrochen, doch das 1:2 aus Schönheider Sicht durch Adam Schusser kam leider zu spät, wonach es am Ende und wie schon am Freitag in Selb bei einer denkbar knappen Niederlage blieb.


Statistik:

Tore:

0:1 Bigam (Cech, Mlynek) 30:24
0:2 Bigam (Sekula, Mlynek) 40:56
1:2 Schusser (Pronath) 59:40 6-5

Strafen: EHV 4 EVL 10

Zuschauer: 399

Die Pressekonferenz nach dem Spiel ist hier zu sehen:
https://www.youtube.com/watch?v=hXec8kzYkyE&feature=youtu.be


Die anderen Ergebnisse:

Waldkraiburg – Regensburg 3:8
Peiting – Weiden 9:5
Landshut – Sonthofen 6:1
Deggendorf – Bad Tölz 2:3
Höchstadt – Selb 2:7