25.11.2016  Über Hamburg und Berlin nach Schönheide
Deutsch-Russe Nikolai Varianov wird ein Wolf

Der EHV Schönheide 09 ist in dieser Woche auf dem Transfermarkt tätig geworden und hat den 32-jährigen Stürmer Nikolai Varianov vom Nord-Oberligisten ECC Preussen Berlin verpflichtet. Der in Moskau geborene Deutsch-Russe bringt jede Menge Erfahrung mit nach Schönheide, wonach er in seiner bisherigen Karriere insgesamt 538 Spiele absolvierte, in welchen ihm 217 Tore und 239 Torvorlagen gelangen. Seine Laufbahn in Deutschland begann 1997 in der U16-Mannschaft des EV Füssen. Seine ersten Erfahrungen in der Oberliga sammelte er dann in der Saison 2000/2001 ebenfalls in Füssen, wonach er bis 2012 im Süden Deutschlands ziemlich herumgekommen ist und unter anderem für Augsburg, Höchstadt, Königsbrunn, Leipzig, Sonthofen, Peißenberg, Memmingen und Waldkraiburg aktiv war. Seit der Saison 2012/2013 hielt er sich dann im Norden des Landes auf und spielte zwei Saisons zunächst für den Hamburger SV, ehe er in der Spielzeit 2014/2015 für zwei Jahre zum Ligakonkurrenten Crocodiles Hamburg wechselte. Anfang dieser Saison auch noch bei den Krokodilen unter Vertrag, wechselte er aus privaten Gründen im Oktober in die Hauptstadt zu den Preussen und sucht, nach nur vier Wochen in Berlin, nun in Schönheide eine neue sportliche Herausforderung. Nikolai Varianov gilt als robuster und wuchtiger Stürmer (1,86 m, 95 kg) und
scheut keinen Zweikampf. Zudem verfügt der Rechtsschütze über einen harten und präzisen Schuss und erfüllt damit genau das Anforderungsprofil der EHV-Verantwortlichen, welche sich vom neuen Sturmtank mehr Power in der Offensive erhoffen. Davon ausgehend, dass alle Passformalitäten heute abgeschlossen werden können, wird Nikolai bereits an diesem Wochenende für die Wölfe auflaufen.

Herzlich Willkommen im Wolfsrudel..., Nikolai Varianov!