19.11.2016  Überraschung gegen Regensburg blieb aus

Der EHV Schönheide 09 muss weiter auf seinen ersten Heimsieg in dieser Saison warten. Trotz der Hoffnung, vielleicht einen Überraschungserfolg gegen den EV Regensburg landen zu können, war für die Wölfe am gestrigen Freitagabend gegen den amtierenden Meister letztendlich nichts zu holen. Nach ausgeglichenem Auftaktdrittel erhöhten die Gäste vor nur 291 Zuschauern im Wolfsbau im Mittelabschnitt deutlich die Schlagzahl und legten mit vier Toren den Grundstein für den am Ende verdienten 5:1 (0:0, 4:0, 1:1)-Auswärtssieg in Schönheide.


Foto: Eb. Mädler

Im Vergleich zum Heimspiel in der Vorwoche gegen Deggendorf, zeigte der EHV 09 dieses Mal von Beginn an eine konzentrierte Leistung und konnte das Spiel gegen den Favoriten aus Regensburg mit Kampf und Einsatz weitestgehend ausgeglichen gestalten.



Doch fehlt den Wölfen in der aktuellen Phase einfach die nötige Konstanz, um den sich ausgedachten Spielplan über sechzig Minuten durchzuziehen. Mit dem 0:1 durch Regensburgs William Trew in der 25. Minute verlor der EHV 09 mehr und mehr seine Linie, während die Gäste nun deutlich die Schlagzahl erhöhten und auch ihr starkes Powerplay zu nutzen wussten, um durch zwei Überzahltreffer von Marco Habermann auf 3:0 (28./34.) zu erhöhen. Spätestens mit dem 4:0 durch Nikola Gajovsky in der 36. Minute war dann bereits die Vorentscheidung zu Gunsten des EV Regensburg gefallen, wonach es im Schlussdrittel für den EHV 09 nur noch darum ging, die sich anbahnende Niederlage in Grenzen zu halten.



Dies gelang, da auch Regensburg im Schlussabschnitt den Druck etwas aus der Partie nahm und den klaren Vorsprung souverän über die Zeit spielte. Zwei Tore sollten trotzdem noch fallen. Nach dem 5:0 durch Kevin Schmitt für die Donau-Städter, war es Stephan Trolda, welcher drei Minuten vor dem Ende den Schlusspunkt setzte und mit dem 1:5 wenigstens noch den Ehrentreffer für die Wölfe erzielte.


Statistik:


Tore:


0:1 Trew (Frankenberg, Flache) 24:33

0:2 Habermann (Trew, Wong) 27:51 5-4

0:3 Habermann (Trew, Wong) 33:41 5-4

0:4 Gajovsky (Merka, Frankenberg) 35:27

0:5 Schmitt (Trew, Wong) 54:24

1:5 Trolda (Vrba, Pronath) 56:57


Strafen: EHV 6   EVR 10


Zuschauer: 291


Die Pressekonferenz nach dem Spiel ist hier zu sehen:
https://www.youtube.com/watch?v=SKVFF-8XMHw&feature=youtu.be



Die anderen Ergebnisse:


Sonthofen – Weiden ausgefallen

Selb – Waldkraiburg 6:1

Landshut – Peiting 5:4 n.V.

Lindau – Bad Tölz 5:2

Höchstadt – Deggendorf 7:5