17.09.2016  EHV Schönheide 09 gewinnt ersten Test in Erfurt

Der EHV Schönheide 09 beweist weiter gute Frühform. Nach den guten Auftritten in der vergangenen Woche gegen Leipzig und Weißwasser, gelang den Wölfen am gestrigen Freitagabend, trotz zwischenzeitlichem 1:3-Rückstand im zweiten Drittel, am Ende noch ein verdienter 5:3 (1:2, 3:1, 1:0)- Auswärtserfolg beim Nord-Oberligisten Black Dragons Erfurt.


Foto: E. Mädler - Doppeltorschütze in Erfurt, Stephan Trolda

241 Zuschauer im Erfurter Eissportzentrum sahen dabei zwei völlig unterschiedliche Spielphasen. Zwar hatten die Wölfe den besseren Start und gingen in der 9. Minute durch Stephan Trolda mit 1:0 in Führung, doch in der Folge waren die Gastgeber die etwas bessere Mannschaft und drehten den Rückstand noch im ersten Drittel durch Tore von Paul Klein (12.) und Michal Vazan (20.) in eine eigene 2:1-Führung.

Auch in den zweiten Abschnitt starteten die Black Dragons besser und nutzten nur 50 Sekunden nach Wiederbeginn ein Powerplay, um durch Paul Klein auf 3:1 zu erhöhen. Danach kippte allerdings das Spiel. Die Wölfe kamen immer besser in Schwung und drehten die Partie wieder zu ihren Gunsten, als Kilian Glück (35.), Milan Kostourek (36.) und Stephan Trolda (37.) innerhalb von zwei Minuten aus dem Rückstand eine 4:3-Führung herausschossen.

Das Team von Trainer Victor Proskuryakov ließ auch im Schlussabschnitt nicht mehr viel zu und hatte die besseren Chancen auf seiner Seite. EHV-Kapitän Miroslav Jenka sorgte bereits in der 50. Minute für die Vorentscheidung, als er auf Vorlage von Adam Schusser und Milan Kostourek zum 5:3 für die Wölfe einnetzte.

Bereits morgen, Sonntag, dem 18.09.16, um 17:00 Uhr treffen beide Teams dann zum direkten Rückspiel im Schönheider Wolfsbau aufeinander.



Statistik:


0:1 Trolda (Pronath, Wenter) 08:39

1:1 Klein (Weise, Zech) 11:23

2:1 Vazan (Grosch, Vostarek) 19:48 5-4

3:1 Hofmann (Schümann, Zurek) 5-4

3:2 Glück (Trolda) 34:51

3:3 Kostourek (Schusser, Gulda) 35:56

3:4 Trolda (Glück) 36:32

3:5 Jenka (Kostourek, Schusser) 49:54


Strafen: BDE 14 + 10 (Sochan)   EHV 10 + 10 (Jenka)


Zuschauer: 241